Benken Dachsen Feuerthalen Flurlingen Uhwiesen Marthalen Rheinau Trüllikon Truttikon
Instrumentalunterricht
Erwachsenenangebot
Ensembles / Gruppen
Musiziergruppen f. Kinder
Schnupperlektionen
Tarife im Detail Wir gratulieren ... Schülerkonzerte
Lehrerkonzerte
Instrumentenvorführung
Stufentage Anmeldung
Abmeldung
Schulordnung
Stipendiengesuch Lehrpersonen
Vorstand
Schulleitung
Sie sind Besucher:
seit 01. Sept. 2008

Archiv - Matineekonzert mit dem Animé Trio


Zurück


Sonntag, 3. Oktober 2010 ,11 Uhr

Kaisersaal Kloster Rheinau
Matineekonzert mit dem Animé Trio
Angelika Som Violine / Katharina Kühne, Violoncello / Noëmi Rueff, Klavier

Eintritt frei; Kollekte zugunsten des Stipendienfonds der Musikschule


Programm

G. Fauré (1845-1924) Pavane
C. Debussy (1862-1918) aus "Premier Trio en Sol" Andantino con moto allegro
F. Martin (1890-1974) aus dem Trio über "irische Volksweisen" Gigue (Allegro)
E. Bloch (1880-1959) Prayer für Violoncello und Klavier
F. Chopin (1810-1849) Nocturne Opus 48 Nr.1 für Klavier
J. Halvorsen (1864-1935) Passacaglia für Violine und Violoncello
F. Kreisler (1875-1962) Marche miniature für Violine und Klavier
M. de Falla (1876-1946) für Gesang und Klavier aus "Siete Canciones populares Espanolas"
A. Piazzolla (1921-1992) Oto?o Porte?o


A n i m é   T r i o

Das Animé Trio wurde von den Musikerinnen Noëmi Rueff, Angelika Som und Katharina Kühne im Jahr 2008 gegründet. Das französische "animé" bedeutet bewegt und beseelt, was das Spiel der drei Interpretinnen treffend beschreibt. Von den Impressionisten wurde "animé" gerne als musikalische Umschreibung verwendet, so bilden denn auch ihre Kompositionen einen Schwerpunkt in der Arbeit des Animé Trios. Das Repertoire des Klaviertrios ist jedoch breit gefüchert, es umfasst Werke aus der Klassik und Romantik ebenso wie Literatur aus dem 20. Jahrhundert. Das Animé Trio widmet sich auch der gehobenen Unterhaltungsmusik.




Die Musikerinnen

Angelika Som, Violine
Angelika Som wuchs in der Region Zürich auf. Nach der Matura begann sie mit dem Violinstudium an der Musikhochschule Zürich bei Thomas Föri. Das Diplom der Künstlerischen Reife erlangte sie mit Auszeichnung bei Christine Ragaz am Konservatorium Biel (heute Hochschule der Künste Bern). Danach rege Konzerttätigkeit als Mitglied in verschiedenen Kammermusikformationen und Orchestern, verbunden mit Auftritten in ganz Europa. Heute führt Angelika Som eine Violinklasse am Zürich Konservatorium Klassik und Jazz, spielt im Kammerorchester Basel und ist ständige Zuzügerin im Orchester Musikkollegium Winterthur.

Katharina Kühne, Violoncello
In Wien geboren und aufgewachsen. Sie studierte zunächst Violoncello an der Wiener Musikhochschule bei ihrem Vater T. Kühne und A. Navarra. Das Pädagogik-, Konzert- und Solistendiplom schloss sie mit Auszeichnung ab. Sie ist Preisträgerin von verschiedenen Kammermusikwettbewerben im In- und Ausland. Seit 1996 lebt und arbeitet sie in der Schweiz. Als freischaffende Musikerin ist sie u.a. ständige Zuzügerin des Orchesters Musikkollegium Winterthur. Ausserdem unterrichtet sie Cello an verschiedenen Musikschulen im Kanton Zürich und in Schaffhausen. Sie nahm parallel zum Cellostudium bei verschiedenen Gesangspädagogen Unterricht. Neben zahlreichen Auftritten als Sängerin im Fach Mezzosopran/Alt leitet sie verschiedene Chöre im Kanton Zürich und ist Mitglied des Schweizer Kammerchors.

Noëmi Rueff, Klavier
Geboren in Biel, studierte an der Musikakademie Basel und schloss ihr Lehrdiplom mit Auszeichnung bei K. Linder ab. Es folgten Studien am Konservatorium Luzern bei H. Harry (Konzertdiplom mit Auszeichnung) und an der Universität Zürich (Grundstudium Pädagogik). Später bildete sie sich zur Schulpraxisberaterin und Supervisorin weiter (PPZ Uster). Vielfältige Konzerttätigkeit im In- und Ausland (Schweiz, Oesterreich, Deutschland, Ukraine) als Solistin, Kammermusikerin und Begleiterin in verschiedenen Formationen und Stilen. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet sie seit 1986 am Zürcher Konservatorium ZKKJ eine Klavierklasse, arbeitet als Fachvisitatorin und Mentorin an der Jugendmusikschule Zürich und ist freie Mitarbeiterin am Institut für Musik-Pädagogik (IMP) in Zürich.

Das Konzert wird freundlicherweise finanziell unterstützt durch:
Elektro Reutemann AG, Rheinau
F. Reutemann Elektroplanung GmbH, Rheinau
Helena Rapold-Müller, Rheinau
Weinloge am Rheinauer Klosterplatz
Werner Haustechnik AG, Rheinau


Zurück

© 2008 - 2016 | Design & Webhosting Swoop-Records GmbH